5/5

Carolabrücke in Dresden 1931

Carola Bridge in Dresden 1931

Unknown author
DEU near Dresden

Fetching images...
KopterAlex published on 06/09/2024 11:31 a.m.:
KopterAlex

Die Carolabrücke verdankt Ihren Namen Carola von Wasa-Holstein-Gottorp, der Gemahlin von König Albert.
Die Brücke ist in diesem Bild die auffälligste Veränderung. Das liegt daran das es sich um einen kompletten Neubau der Brücke handelt.
Die alte Brücke wurde von 1892 bis 1895 erbaut und hatte eine Breite von 9,6m. Am Abend des 7. Mai 1945 wurde die Carolabrücke von der Waffen-SS gesprengt um die anrückenden Roten Armee, die schon den Albertplatz erreicht hatte, am Überqueren der Elbe zu hindern. Die Brücke war sehr stark beschädigt und ein Wiederaufbau erst einmal nicht in Betracht gezogen. Erst 1952 wurden die Reste endgültig gesprengt. Von 1967 bis 1972 wurde die neue Brücke, wieder unter dem Namen "Carolabrücke", neu aufgebaut. Dieses mal mit einer Breite von 32m um dem anwachsenden Verkehr gerecht zu werden.

The Carola Bridge owes its name to Carola of Wasa-Holstein-Gottorp, the wife of King Albert.
The bridge is the most noticeable change in this picture. This is because it is a completely new bridge.
The old bridge was built between 1892 and 1895 and was 9.6m wide. On the evening of May 7, 1945, the Carola Bridge was blown up by the Waffen-SS to prevent the approaching Red Army, which had already reached Albertplatz, from crossing the Elbe. The bridge was very badly damaged and reconstruction was not considered at first. It was not until 1952 that the remains were finally blown up. From 1967 to 1972, the new bridge was rebuilt, again under the name "Carola Bridge". This time with a width of 32m to cope with the increasing traffic.

Tags

    No tags available.
Show more

Visitors

29

Nearby before-and-after pictures


Fetching images...