5/5

Stuttgart, Mittnachtbau

Stuttgart, midnight building

Unknown author
DEU near Stuttgart

Fetching images...
Moodinia published on 05/01/2021 9:53 a.m.:
Moodinia

Das Bauwerk an der Ecke Königstraße und Büchsenstraße in Stuttgart wurde 1926 bis 1928 nach Plänen der Architekten Ludwig Eisenlohr junior und Oscar Pfennig erbaut. Die Stahlbetonkonstruktion wurde mit Platten aus Cannstatter Travertin verkleidet, der in Stuttgart auch am Hotel Graf Zeppelin und am Kunstgebäude verwendet wurde. Der Bau besteht aus zwei Baukörpern, einem sechsstöckigen Längsbau an der Königstraße und einem zehnstöckigen Hochbau an der Büchsenstraße. Die einzelnen Trakte umschließen einen Innenhof. Das Bauwerk, dessen Baustil zwischen Expressionismus und Neuer Sachlichkeit bzw. Neuem Bauen anzusiedeln ist, wurde nach Hermann von Mittnacht, dem ersten Ministerpräsidenten des Königreichs Württemberg, benannt und beherbergt heute das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst sowie eine Filiale der BB-Bank und mehrere Geschäfte.

The building on the corner of Königstrasse and Büchsenstrasse in Stuttgart was built between 1926 and 1928 according to plans by the architects Ludwig Eisenlohr junior and Oscar Pfennig. The reinforced concrete construction was clad with panels made of Cannstatt travertine, which was also used in Stuttgart for the Hotel Graf Zeppelin and the art building. The building consists of two structures, a six-story longitudinal building on Königstrasse and a ten-story building on Büchsenstrasse. The individual wings enclose an inner courtyard. The building, whose architectural style is somewhere between Expressionism and New Objectivity or New Building, was named after Hermann von Mittnacht, the first Prime Minister of the Kingdom of Württemberg, and today houses the Ministry of Science, Research and Art as well as a branch of the BB-Bank and several shops.

Tags

    No tags available.
Show more

Visitors

21

Nearby before-and-after pictures


Fetching images...