5/5

Bad Iburg Glane

Unbekannter Urheber
DEU nahe Osnabrück

Lade Bilder...
KopterAlex schrieb am 04.02.2019 15:34 Uhr:
KopterAlex

Hier eine historische Aufnahme, die ich bislang noch nicht genau zeitlich zuordnen kann. Hier der Blick von Süden auf Glane.
Da es sich nur um eine Probeaufnahme handelt, erfolgt im Frühjahr bei entsprechender Vegetation, das sauber überlagerte Bild. Dieses werde ich dann wohl löschen.

Tags

    Keine Tags vorhanden.
Mehr anzeigen

Besucher

254
oliver42 schrieb am 04.02.2019 16:25 Uhr (bearbeitet am 15.04.2019 15:57 Uhr) :
oliver42

Das ist ja mal wieder der Hammer ! Ich finde das sehr beeindruckend, wie die Drohnenkamera passend ausgerichtet wurde. Respekt !

Das ist ja mal wieder der Hammer ! Ich finde das sehr beeindruckend, wie die Drohnenkamera passend ausgerichtet wurde. Respekt !

KopterAlex schrieb am 05.02.2019 07:32 Uhr (bearbeitet am 15.04.2019 15:57 Uhr) :
KopterAlex

Danke Oliver ! Das "Geheimnis" ist die Wahl des richtigen Objektivs. Da früher meistens mit einer Brennweite von 50mm gearbeitet wurde und heute aber die meisten Drohnen mit Weitwinkelobjektiven ausgestattet sind, funktioniert eine saubere Überdeckung nicht. Ich habe mir daher eine Drohne gekauft, die Wechselobjektive zulässt und ich auch mit 50mm fotografieren kann. Dann muss man, genau wie mit Bodenaufnahmen auch, das Ursprungsbild sehr genau studieren und Übereinstimmungen suchen, die es heute auch noch gibt.
Dieses Bilderpaar finde ich persönlich gar nicht so gelungen und war eigentlich auch nur als ein Test gedacht.
Ein ganz dickes Lob und Kompliment verbunden mit einem Dankeschön gilt dieser Plattform ! Es ist immer wieder faszinierend die sauberen Arbeiten der User zu sehen.

Danke Oliver ! Das "Geheimnis" ist die Wahl des richtigen Objektivs. Da früher meistens mit einer Brennweite von 50mm gearbeitet wurde und heute aber die meisten Drohnen mit Weitwinkelobjektiven ausgestattet sind, funktioniert eine saubere Überdeckung nicht. Ich habe mir daher eine Drohne gekauft, die Wechselobjektive zulässt und ich auch mit 50mm fotografieren kann. Dann muss man, genau wie mit Bodenaufnahmen auch, das Ursprungsbild sehr genau studieren und Übereinstimmungen suchen, die es heute auch noch gibt.
Dieses Bilderpaar finde ich persönlich gar nicht so gelungen und war eigentlich auch nur als ein Test gedacht.
Ein ganz dickes Lob und Kompliment verbunden mit einem Dankeschön gilt dieser Plattform ! Es ist immer wieder faszinierend die sauberen Arbeiten der User zu sehen.

leicastar schrieb am 14.05.2021 17:07 Uhr (bearbeitet am 14.05.2021 18:22 Uhr) :
leicastar

Hi Alex - tolle Bilder hast Du hier. Ich starte gerade ein eigenes Früher-Heute Luftbildprojekt und merke, dass das Hauptproblem wie von Dir beschrieben die unterschiedlichen Objektive sind (ich bin mit einer Mavic Pro 2 unterwegs - tolle Drohne, aber halt sehr weitwinklig). Mit welcher Drohne machst Du das? | Nachtrag: habe inzwischen rausgefunden, dass Du mit dem Inspire-System fliegst - klasse! Die muss ich mir mal genauer anschauen ...

Hi Alex - tolle Bilder hast Du hier. Ich starte gerade ein eigenes Früher-Heute Luftbildprojekt und merke, dass das Hauptproblem wie von Dir beschrieben die unterschiedlichen Objektive sind (ich bin mit einer Mavic Pro 2 unterwegs - tolle Drohne, aber halt sehr weitwinklig). Mit welcher Drohne machst Du das? | Nachtrag: habe inzwischen rausgefunden, dass Du mit dem Inspire-System fliegst - klasse! Die muss ich mir mal genauer anschauen ...

KopterAlex schrieb am 05.06.2021 20:08 Uhr :
KopterAlex

Hallo leicaster ! Entschuldige das ich mich erst jetzt melde. Ja, ich habe für diese Aufnahmen die Inspire benutzt, das ich an der ein Wechselobjektiv am MFT-Sensor nutzen konnte. Als Objektiv habe ich ein 25mm benutzt, das ja der damals weit verbreiteten 50mm entspricht. Weil ich die Inspire nahezu "nur" noch für historische Aufnahmen genutzt habe und die Gesetze auf dem Drohnen-Sektor sich stark verschärft haben, habe ich die Inspire schweren Herzens verkauft. Auch meine Mavic ist der Inspire gefolgt, da ich beide Drohnen nicht mehr mit meinem Pilotenschein fliegen konnte. Nun habe ich die Mavic Mini 2. Eine wirklich feine Drohne, aber für Projekte hier gänzlich ungeeignet. LEIDER !!

Hallo leicaster ! Entschuldige das ich mich erst jetzt melde. Ja, ich habe für diese Aufnahmen die Inspire benutzt, das ich an der ein Wechselobjektiv am MFT-Sensor nutzen konnte. Als Objektiv habe ich ein 25mm benutzt, das ja der damals weit verbreiteten 50mm entspricht. Weil ich die Inspire nahezu "nur" noch für historische Aufnahmen genutzt habe und die Gesetze auf dem Drohnen-Sektor sich stark verschärft haben, habe ich die Inspire schweren Herzens verkauft. Auch meine Mavic ist der Inspire gefolgt, da ich beide Drohnen nicht mehr mit meinem Pilotenschein fliegen konnte. Nun habe ich die Mavic Mini 2. Eine wirklich feine Drohne, aber für Projekte hier gänzlich ungeeignet. LEIDER !!

Vorher-Nachher-Bilder in der Nähe


Lade Bilder...