3/5

Hebammenlehranstalt

school for midwives

© Verlag Gustav Müller, Osnabrück
DEU near Osnabrück

Fetching images...
NilsH published on 12/02/2015 10:41 a.m. :
NilsH

Im Winter 1925 zog die "Provinzial-Hebammenlehranstalt", die als eine der modernsten und am besten ausgestatteten Einrichtungen in Preußen galt, in ein neues Gebäude am Lieneschweg/Caprivistraße. Das war zugleich die Geburtsstunde der Städtischen Frauenklinik. 1933 wurde sie zur "Landes-Frauenklinik", gab 1936 die Hebammenschule auf und wurde 1937 in "Städtische Frauenklinik" umbenannt. Heute ist dort zwei Institute der Hochschule Osnabrück untergebracht: das Institut für Musik und das Institut für angewandte Physiotherapie und Osteopathie.

In the winter of 1925, the "Provinzial-Hebammenlehranstalt", one of the most modern and best-equipped institutions in Prussia, moved into a new building at Lieneschweg / Caprivistraße. This was at the same time the birth of the Städtische Frauenklinik. In 1933, she became a "Landes-Frauenklinik", gave up the midwifery school in 1936 and was renamed 1937 to "Städtische Frauenklinik". Today, there are two institutes of the Osnabrück University of Applied Sciences: the Institute of Music and the Institute of Applied Physiotherapy and Osteopathy.

Tags

    No tags available.
Show more

Aufrufe

118

Fetching images...